FAQ: Häufige Fragen zur Abgabe der Steuererklärung

Mit unserem Service bieten wir dir die Möglichkeit, die Einkommensteuererklärung schnell und unkompliziert beim Finanzamt einzureichen. Dabei vermeiden wir verwirrendes Beamten-Deutsch. Dank dem leicht verständlichen Interview, das du während des Ausfüllens führst, klären sich all deine Fragen fast von alleine. Sollten trotzdem noch Unklarheiten aufkommen, helfen dir vielleicht unsere FAQs weiter. Wir haben die meistgestellten Fragen zusammengefasst und für euch in einer Übersicht beantwortet.

Wann erhalte ich meine Erstattung?

Es kann verschiedene Ursachen haben, warum deine Erstattung noch nicht auf deinem Konto eingegangen ist.

Zu den wichtigsten Gründen zählen:

  • Dein Finanzamt hat deine Steuererklärung erhalten, aber noch nicht bearbeitet. Das kann bis zu acht Wochen dauern.
  • Du hast aus Versehen den Entwurf statt der tatsächlichen Steuererklärung per Post an das Finanzamt geschickt. Schau nochmal in deinem Account nach und lade gegebenenfalls die richtige Steuererklärung herunter (ohne Wasserzeichen “Nicht für das Finanzamt geeignet").
  • In der Steuererklärung sind Fehler aufgetreten, die dazu führen, dass sich die Bearbeitung verzögert.
  • Du hast einen Verlustvortrag eingereicht. In diesem Fall handelt es sich nicht um eine direkte Rückerstattung. Das Geld steht dir erst bei Berufsstart zu.

Hast du Fragen zum Status der Bearbeitung? Ruf am besten direkt bei deinem zuständigen Finanzamt an und nenne ihnen die dreistellige Telenummer, die du auf dem Hauptdruck deiner Steuererklärung findest.

Keine Steuertipps mehr verpassen

Wie viele Steuererklärungen kann ich pro Jahr abgeben?

Die Antwort lautet: eine pro Steuerjahr (Jan.-Dez.). Dabei ist egal, ob sich der Status von Student/Azubi auf Arbeitnehmer geändert hat, es verschiedene Arbeitgeber gab oder der Wohnort gewechselt wurde.

Wie reiche ich Nachweise/Belege/Rechnungen ein?

Seit 2018 musst du keine Nachweise mehr direkt mit deiner Steuererklärung einreichen. Nur für den Fall, dass das Finanzamt Belege von dir anfordert, solltest du diese zur Hand haben und nachreichen können. Wenn du Nachweise trotzdem gerne einreichen möchtest, muss dies auf postalischem Weg geschehen. Zusätzliche Dateien können im Tool nicht hochgeladen werden.

Trage ich meine aktuellen Daten ein oder die aus dem Jahr der Steuererklärung?

Du trägst immer deine aktuellen Daten ein - egal, ob Beziehungsstatus, Steuerklasse oder Wohnadresse.
Das für dich zuständige Finanzamt ist das in deinem aktuellen Wohnort, selbst wenn du an diesem noch nicht gemeldet bist. Bei diesem reichst du deine Steuererklärung ein.

Welche Einkünfte kann ich NICHT eintragen?

  • Erbschaftsgeld
  • Mutterschaftsgeld
  • Geld aus Vermietung/Verpachtung

Die Eingabe ausländischer Einkünfte ist momentan über das Tool noch nicht möglich. Wir arbeiten daran und hoffen, diese Funktion in Zukunft bald zur Verfügung stellen zu können.

Welche Kosten kann ich absetzen?

  • Generell sind alle Kosten absetzbar, die studien- bzw. berufsbezogen sind. Gegebenenfalls müssen diese durch Belege nachgewiesen werden.
  • Alle absetzbaren Kosten sind im Tool integriert und müssen nur mit den persönlichen Angaben ausgefüllt werden.

Kann ich Unterhaltszahlungen im Tool angeben?

Wenn du Unterhalt zahlst, kannst du das nicht direkt im Tool angeben. Es reicht aber ein formloses Schreiben an das Finanzamt, auf dem du die Kosten angibst.

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!