Steuererklärung für Arbeitnehmer (4): Daten und Unterlagen

Bevor du anfängst, deine Steuererklärung auszufüllen, ist es sinnvoll, dir einige Unterlagen und Daten bereitzulegen. So musst du zwischendrin nicht anfangen zu suchen und bist noch schneller mit deinen Steuern fertig.

In diesem Video erfährst du, welche Dinge du zur Hand haben solltest:

Hier haben wir dir die wichtigsten Fakten nochmal zusammengestellt:

  • Lohnsteuerbescheinigung: Die erhältst du am Ende jedes Jahres von deinem Arbeitgeber. Hast du während des Jahres deinen Job gewechselt, solltest du zwei davon bekommen.
  • Liste deiner Nebeneinkünfte: Das aber nur, wenn du welche hattest.
  • Die Liste all deiner Ausgaben, die unter einer dieser Kategorien fallen: Werbungskosten, Sonderausgaben, Außergewöhnliche Belastungen.
  • Aktuellen Bankdaten: Auf dieses Konto wird dir das Finanzamt deine Steuererstattung überweisen.
  • Aktuelle Wohnadresse: An diese Adresse schickt das Finanzamt den Bescheid.
  • Übrigens: Nachweise müssen nicht mehr an das Finanzamt geschickt werden. Du solltest sie aber dennoch gut zu Hause aufbewahren, falls das Finanzamt sie zur Überprüfung anfordert.

Infos und Support

Bei normalen Steuerfällen kannst du deine Steuererklärung jetzt ganz einfach selbst erledigen. Das geht sogar dann, wenn du dich davor noch nie wirklich mit dem Thema Steuern auseinandergesetzt hast. Am einfachsten geht es mit einem Programm, das dich Schritt für Schritt durch deine Steuererklärung führt und dich mit nützlichen Infos und Hinweisen unterstützt. So vergisst du keine Angaben und holst das Beste für dich heraus. Ein Steuerberater lohnt sich nur dann, wenn du einen wirklich komplizierten Steuerfall hast.

Der Schutz deiner Daten liegt uns am Herzen - wenn du weiterhin unsere Website verwendest, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.