Das Bundesfinanzministerium: Wenn´s ums Geld geht

Wenn´s ums Geld geht - Spark... Nein. Auch wenn sich der Werbeslogan einer großen Bank in unser Gedächtnis gebrannt hat, geht es in diesem Fall ums Bundesfinanzministerium.

Vor allem in letzter Zeit arbeiten sich die Medien an Finanzthemen ab. Kein Wunder, schließlich rückt die Abgabefrist für Pflichtveranlagte immer näher. Auch dieses Jahr muss für viele die Steuererklärung bis zum 31.05. beim Finanzamt eingegangen sein.

Dass dann erstmal Papierberge durchforstet werden müssen, ist klar. Doch was macht das Finanzministerium eigentlich sonst so das ganze Jahr über? Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen.

Das Bundesfinanzministerium

Du hast vielleicht schon mal davon gehört, dass dieses Ministerium zu den „klassischen Ministerien" der Bundesrepublik gehört. Das heißt, dass es das Bundesfinanzministerium bereits zu Zeiten der Weimarer Republik gab. Bezeichnet wurde es damals allerdings noch als Reichsministerium für Finanzen. Ebenfalls zu den klassischen Einrichtungen zählen übrigens das Verteidigungs-, Innen-, Außen- und Justizministerium. Erst sukzessive kamen im Laufe der Zeit weitere hinzu.

Oberhaupt des Bundesministeriums für Finanzen, kurz BMF (so die offizielle Bezeichnung), ist Wolfgang Schäuble. Das Oberhaupt wird alle 4 Jahre im Rahmen der Bundestagswahl neu ernannt. Sitz des Ministeriums ist Berlin, wobei auch einige Zweigstellen in Bonn vertreten sind.

Keine Steuertipps mehr verpassen

Funktion

Das Bundesministerium für Finanzen ist für sämtliche Aufgaben, die im Zusammenhang mit Geldangelegenheiten stehen, zuständig. Hört sich erstmal ziemlich allgemein an, trifft aber trotzdem zu. Die bundeseigene Finanz- und Haushaltspolitik muss dabei ebenso im Auge behalten werden wie die Europapolitik. Stichwort Europa: Das bedeutet, dass das Ministerium auch über die Grenzen des Landes hinaus waltet. Letztlich muss die einheitliche Währung Euro in Krisenzeiten stabilisiert werden.

Organisation

Das Bundesfinanzministerium befasst sich mit mehreren Schwerpunkten. Diese lassen sich in innerdeutsche und europaweite Organisations-Aufgaben einteilen.

Organisations-Aufgaben in Deutschland:

  • BMF organisiert den Zoll
  • BMF hat Aufsicht über Finanzdienstleistungen
  • BMF hat Aufsicht über Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
  • BMF regelt Steuerpolitik

Organisations-Aufgaben in Europa:

  • Währungspolitik
  • Wirtschaftspolitik
  • Kontrolle über Einhaltung des EU-Haushalts

Weitere Aufgaben

Zum Aufgabenprofil des Bundesfinanzministeriums gehören außerdem:

  • Grundsatzfragen
  • Bundeshaushalt
  • Zollangelegenheiten
  • Verbrauchsteuern und Branntweinmonopol
  • Steuerpolitik
  • föderale Finanzbeziehungen
  • Finanzmarktpolitik
  • Privatisierungen
  • Europapolitik
  • interne Abläufe

Kleiner Reminder: Denk dran, dass bis zum 31.05. viele Arbeitnehmer ihre Steuererklärung abgegeben haben müssen. Mit unserem Tool speziell für Angestellte kannst du kinderleicht deine Steuererklärung in nur wenigen Minuten ans Finanzamt schicken.

Hier geht´s zur Steuererklärung.

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!