So wird die Steuernummer beantragt

Bisher hast du immer in einem Angestellten-Verhältnis gearbeitet und fleißig deine Steuern gezahlt, sehnst dich jetzt allerdings nach Veränderung und spielst mit dem Gedanken, als Selbstständiger durchzustarten?

Der Traum von der eigenen Fritten-Bude, dem eigenen Cafe oder der eigenen Software-Firma - irgendwann muss ja mal der Grundstein gelegt werden. Es gibt jedoch ein paar Hürden, die es zu bewältigen gilt.

Aber keine Sorge, sofern alles beachtet wird, sind die Hürden nicht allzu hoch. So beantragen zukünftige Freiberufler und Selbstständige ihre Steuernummer.

Steuernummer beantragen

Freiberufler und Selbstständige müssen sich bei ihrem zuständigen Finanzamt melden, um eine Steuernummer beantragen zu können. Dafür muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Anschließend dauert es ein paar Wochen und schon ist man stolzer Besitzer einer neu zugewiesenen Steuernummer.

Damit das Finanzamt Selbstständige registrieren kann, muss ein Formular ausgefüllt werden. Am einfachsten ist es, diesen Vorgang direkt vor Ort zu erledigen. Andernfalls kann auch nach einer telefonischen Zuweisung gefragt werden.

Diejenigen, die ein Gewerbe betreiben, müssen keine Steuernummer beantragen. Das Gewerbeamt übermittelt dem Finanzamt die entsprechende Steuernummer automatisch.

Keine Steuertipps mehr verpassen

Das Formular

Um eine Steuernummer beantragen zu können, muss ein Formular ausgefüllt werden. Dieses fragt den Antragsteller über die persönlichen Verhältnisse ab. Zudem müssen Nachweise beigelegt werden, die die selbstständige Tätigkeit beweisen. Zustäzlich müssen noch Angaben zum erwarteten Gewinn sowie Angaben zum geplanten Umsatz für die folgenden 2 Jahre festgehalten werden. Anhand dieser Daten wird dann die Einkommensteuer und Gewerbesteuer ermittelt.

Erforderliche Unterlagen

Es ist unabdingbar, neben dem ausgefüllten Fragebogen an sich auch Kopien von Verträgen oder sämtliche Anlagen dem Finanzamt zu überreichen. Manchmal wird zudem noch ein Handelsregisterauszug beigefügt.

Hinweis: Der Fragebogen muss eigenhändig unterzeichnet werden. Außerdem sollten Kopien von diversen Unterlagen angefertigt und abgeheftet werden. Nach etwa 2 bis 4 Wochen wird einem die Steuernummer zugewiesen, welche bei Schriftverkehr mit dem zuständigen Finanzamt stets anzugeben ist.

Steuernummer für Angestellte

Wer in seinem Leben noch keine Steuernummer zugewiesen bekommen hat, erhält diese mit der ersten Steuererklärung. Spätestens mit dem Steuerbescheid hältst du dann deine Steuernummer in den Händen. Ehepaare, die eine zusammen veranlagte Steuererklärung abgeben, bekommen eine gemeinsame Steuernummer.

Jetzt kostenlos registrieren und Steuererstattung berechnen lassen!

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!