Steuerbescheid

Ein Steuerbescheid zeigt dem Steuerzahler an, welche Steuerrückerstattung er erhält oder ob dieser eine Nachzahlung leisten muss. In der Regel verschicken Finanzämter die Bescheide im Schnitt etwa 6 bis 8 Wochen nach Eingang der Einkommensteuererklärung. Das kann mitunter auch deutlich länger, aber auch kürzer dauern. In erster Linie hängt das von den Abgabefristen ab. Zu diesen Zeiten ist der Arbeitsaufwand für den Sachbearbeiter natürlich deutlich höher und es kann zu Verzögerungen kommen.
Etwa jeder 5. bis 7. Steuerbescheid enthält Fehler. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass auch das eigene Schriftstück fehlerhaft ist. Eine Überprüfung kann demnach bares Geld sparen.

Gegen einen Steuerbescheid kann grundsätzlich innerhalb 1 Monats Einspruch eingelegt werden. Es genügt ein formloses Schreiben, das dem Finanzamt auch ohne Nennung von Gründen anzeigt, dass von einem Einspruch Gebrauch gemacht wird.