Neuer Guinness Weltrekord: Berliner Imbiss-Verkäufer mit weltweit schnellster Steuererklärung

Kein Mensch auf der Welt hat jemals schneller eine Steuererklärung erstellt als er: Vergi Beyannamesi aus Berlin-Kreuzberg brauchte nur sensationelle 5:23 Minuten, um seine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 zu machen. Damit ist der Dönerverkäufer neuer Guinness Weltrekordhalter für die schnellste Steuererklärung.

"Eine Steuererklärung ist für gewöhnlich sehr kompliziert und zeitaufwändig. Unter einer Stunde ist da eigentlich nichts zu machen. Deshalb sind wir sofort hellhörig geworden, als wir von Herrn Vergi Beyannamesi erfahren haben. Nach sorgfältiger Prüfung sind wir nun erfreut, dass wir Herrn Vergi Beyannamesi offiziell den Guinness World Record für die am schnellsten erstellte Steuererklärung verleihen können", sagt Clara de la Renta, Notarin und Rekordrichterin bei Guinness World Records (GWR) in London.

Täglich gehen über tausend Bewerbungen für neue Rekorde bei GWR ein. Die Bewerbung für die schnellste Steuererklärung reichte Vergis Frau Eylül zusammen mit dem Berliner Unternehmen wundertax ein. "Mein Mann macht immer die Steuererklärung für uns beide. In den letzten Jahren hat er dafür meist mehrere Stunden gebraucht. In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal eine Online-Steuererklärung abgegeben. Ich habe schon gehört, dass das schneller gehen soll, dass mein Mann unsere Steuer aber in gut fünf Minuten machen kann, hätte ich niemals erwartet", sagt die 29-jährige Eylül.

Keine Steuertipps mehr verpassen

(Foto) Eylül & Vergi Beyannamesi, Guinness-Notarin Clara de la Renta und wundertax-Geschäftsführer Steffen Harting

Auch bei wundertax zeigte man sich zunächst überrascht darüber, dass ein Kunde offenbar in Rekordzeit die Steuererklärung abgegeben hat. "Dass wir mit unserer Software eine schnelle und unkomplizierte Lösung zum Erstellen einer Steuererklärung anbieten, ist uns natürlich bewusst", sagt Steffen Harting, Geschäftsführer von wundertax. "Dass man es offensichtlich schaffen kann, in weniger als zehn Minuten seine Steuer zu machen, habe ich bis vor kurzem aber noch für unmöglich gehalten. Als uns Frau Beyannamesi angerufen und von der rasanten Steuererklärung ihres Mannes erzählt hat, haben wir natürlich sofort geprüft, ob das auch stimmt."

Laut wundertax hat Vergi Beyannamesi tatsächlich nur exakt 5:23 Minuten für seine Steuererklärung gebraucht. Im Durchschnitt braucht ein Nutzer von wundertax 54 Minuten, um eine Steuererklärung zu erstellen. "Als wir den Rekord von Herrn Beyannamesi bestätigen konnten, haben wir uns gedacht, dass es auch schön wäre, wenn wir diesen Rekord offiziell bestätigt bekommen. Da haben wir einfach zusammen mit Frau Beyannamesi eine Bewerbung bei Guinness World Records eingereicht. Dass die Bewerbung letztlich erfolgreich war, freut uns sehr", betont Harting.

(Foto) Glücklicher Weltrekordhalter: Vergi Beyannamesi und seine Frau Eylül

Auch Vergi Beyannamesi ist stolz auf seinen Weltrekord: "Ich habe noch nie etwas Bedeutendes gewonnen in meinem Leben. Der Weltrekord für die schnellste Steuererklärung bedeutet mir wirklich sehr viel", schmunzelt der 38-Jährige, dessen Familie in den 1960er Jahren aus Izmir nach Berlin kam. "Vor allem deshalb, weil ich bis vor kurzem noch gar nicht wusste, wie man eine Steuererklärung online macht. Dass eine Steuererklärung so einfach und schnell fertig sein kann, hätte ich echt nicht gedacht."

Der Erfolg von Vergi Beyannamesi könnte jetzt auch für viele andere Menschen Motivation sein, zukünftig eine Steuererklärung abzugeben. Rund elf Millionen Arbeitnehmer in Deutschland geben bis dato keine Steuererklärung ab und verschenken dadurch durchschnittlich 935 Euro pro Jahr. Dass eine Steuererklärung keine komplizierte Angelegenheit sein muss und zudem auch noch sehr schnell gehen kann, hat Vergi Beyannamesi eindrucksvoll bewiesen.

Für seine außergewöhnliche Leistung erhält Vergi Beyannamesi natürlich auch einen Eintrag im neuen Guiness-Buch der Rekorde, das voraussichtlich im Herbst 2018 in der deutschen Fassung erscheint. Mehr Informationen bei Guiness World Records.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Aprilscherz. Der Inhalt sowie die auftretenden Personen sind frei erfunden.

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!