Kredite von der Steuer absetzen

Wer hat heutzutage schon eine Stange Geld auf der hohen Kante? Okay, ein paar hundert Euro sollten schon auf dem Konto sein, um kleinere Durststrecken überbrücken zu können, aber wie sieht es aus, wenn das Auto den Geist aufgibt oder eines Tages eine Immobilie gekauft werden soll?

Dann spricht man schnell über ganz andere Dimensionen. Kaum jemand kann sich eine große Anschaffung leisten, ohne dafür bei einer Bank einen Kredit aufzunehmen. Trotz Niedrigzinsen ist eigentlich nicht der Kreditrahmen das eigentliche Problem, sondern die Höhe der zurückzuzahlenden Zinsen.

Dass ein Kredit an sich nicht von der Steuer abzusetzen ist, ist selbsterklärend. Was viele allerdings nicht wissen, ist, dass die Zinsen dafür steuerlich geltend gemacht werden können. Aber auch dafür gibt es einige Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

Immobilienkredit

Nicht jeder, der eine Immobilie erworben hat, kann automatisch auch von Steuererleichterungen profitieren. Das ist nur dann möglich, wenn das Eigentum vermietet oder verkauft wird. So können beispielsweise die Zinsen für einen Modernisierungskredit steuerlich geltend gemacht werden.

Doch Achtung: Ein Modernisierungskredit wird nicht berücksichtigt, wenn der Eigentümer selbst die Immobilie bewohnt. Ist das nicht der Fall, dann können die Zinsen als Werbungskosten in der Steuererklärung angegeben werden.

Grundvoraussetzung ist allerdings, dass mit der Modernisierung weiterhin Einnahmen gewährleistet sind. So werden Reparaturarbeiten anstandslos vom Sachbearbeiter genehmigt, da zum Beispiel der Wert der Immobilie gesteigert wird.

Keine Steuertipps mehr verpassen

Als Selbstständiger einen Kredit aufnehmen

Auch Freiberufler und Selbstständige können die Zinsen für einen Kredit von der Steuer absetzen, solange die Geldspritze einer beruflichen Anschaffung dient. Wer sich also einen Laptop kaufen muss, kann die Zinsen für den Finanzierungskredit absetzen. Unabdingbar dafür ist jedoch, dass ein entsprechender Rechnungsnachweis für die Investition vorliegt.

Privatkredit für eine Zweitwohnung

Viele Arbeitnehmer müssen wegen des Jobs eine Zweitwohnung unterhalten. Das kann immense Kosten verursachen, weswegen nicht selten ein Kredit aufgenommen werden muss. Die Zinsen für den Privatkredit sich ebenfalls steuerlich absetzbar.

Auch der Auto-Kredit ist steuerlich absetzbar

Wer beruflich viel mit seinem Auto unterwegs ist, kann auch die Zinsen für den Kredit in der Einkommensteuererklärung angeben. Bedingung ist, dass mit dem Wagen auch Einnahmen erzielt werden.

Das ist in der Regel für Selbstständige im Außendienst der Fall. Zudem muss ein Fahrtenbuch geführt werden, um die private Nutzung klar von der geschäftlichen abgrenzen zu können. Wird das Auto ausschließlich betrieblich genutzt, dann sind die Zinsen voll abzugsfähig.

Zusammenfassung

Kredite können steuerlich abgesetzt werden, sofern sie beruflich bedingt oder dem Zwecke der Erzielung von Einnahmen dienlich sind.

Folgende Finanzierungen werden anerkannt:

  • Auto-Finanzierungen
  • Immobilienkredite
  • Bildungsdarlehen
  • Kredite für betriebliche Investitionen
  • Darlehen für Zweitwohnung
Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!