Grenzsteuersatz: Grundlage zur Berechnung des Einkommens

Wenn Arbeitnehmer mit ihren Chefs in die Gehaltsverhandlung gehen, wird es oft hitzig. Es wird um zwei Tage mehr Urlaub, kürzere Arbeitszeiten, bessere Altersvorsorge-Programme und nicht zuletzt mehr Gehalt gehen. Dabei streiten sich die Parteien mitunter um wenige Euro, die es am Ende des Monats mehr geben soll.

Und eben da ist vor allem oft bei Berufsanfängern der Haken. Es wird immer über das Brutto-Gehalt gesprochen, nicht über das Netto-Einkommen. Die meisten wissen zwar, dass vom Brutto-Gehalt noch Steuern und Sozialabgaben abgehen, aber wie viel letztendlich übrig bleibt, wissen manche nicht.

Ein wichtiger Indikator für die Berechnung des Netto-Einkommens ist der Grenzsteuersatz. Dieser variiert je nach Höhe der Einkünfte und muss individuell betrachtet werden. In diesem Beitrag klären wir auf einfache und verständliche Art, was es mit diesem Begriff aus dem Steuerrecht auf sich hat.

Was ist der Grenzsteuersatz?

Damit die Höhe der Einkommensteuer ermittelt werden kann, wird der sogenannte Grenzsteuersatz zugrunde gelegt. Dieser verändert sich mit zunehmendem Einkommen. Das bedeutet also, dass der Steuertarif progressiv ist.

Der Grenzsteuersatz gibt also an, in welcher Höhe Einkommen versteuert wird. Relevant ist der Steuersatz allerdings erst, wenn das Einkommen den Grundfreibetrag von 9.168 Euro (Steuerjahr 2019) übersteigt. Wer unter diesem Betrag liegt, muss in Deutschland keine Steuern entrichten. Das heißt, der Grenzsteuersatz beträgt bis zu dieser Einkommenshöhe 0 %.

Grenzsteuersätze in der Übersicht

Berechnung des Grenzsteuersatzes

Die obige Tabelle zeigt, ab welchem Betrag welcher Grenzsteuersatz angewandt wird. Übrigens zahlt niemand den angegebenen Grenzsteuersatz auf sein komplettes Einkommen. Nur das Einkommen, das einen gewissen Grenzwert übersteigt, wird mit dem nächsthöheren Grenzsteuersatz versteuert. Mit jedem zusätzlich verdienten Euro steigt auch der Steuersatz. Daraus resultieren letztlich auch die verschiedenen Tarife.

Hinweis: Das wiederum bedeutet, dass eine Gehaltserhöhung nicht automatisch auch mehr Einkommen garantiert.

Grenzsteuersatz zusammengefasst

  • Grenzsteuersatz ist ein Begriff aus dem Steuerrecht
  • progressiver Steuertarif - mehr Einkommen = höherer Steuersatz
  • Grenzsteuersatz als Grundlage zur Berechnung des Einkommens
  • Grenzsteuersatz kategorisiert die Einkommen in vier Stufen
  • Ziel ist ein gerechtes Steuersystem

Der Schutz deiner Daten liegt uns am Herzen - wenn du weiterhin unsere Website verwendest, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.