Alle ELSTER-Formulare auf einen Blick

Vor 15 Jahren herrschte in Deutschland besonders im Mai und im Dezember eines jeden Jahres noch Papierchaos. Denn dann haben sich die Steuerzahler an den Schreibtisch gesetzt, sämtliche Rechnungen zusammengekramt, mehr oder weniger fein säuberlich sortiert und zusammen mit einem Konvolut an Fragebögen an das Finanzamt geschickt.

Die Beamten versanken dann regelrecht in der Post und die Büros der Angestellten waren ein einziges Chaos. Das Internet, so wie wir es heute kennen, gab es damals in der Form noch nicht. Die Steuerangelegenheiten der Bürger wurden also auf dem altbewährten Postweg erledigt.

Seit 2004 gibt es allerdings die staatliche Steuersoftware ELSTER, also die elektronische Steuererklärung. Dank ihr wurde nicht nur der bürokratische Aufwand klein gehalten, vielmehr war es fortan auch einfacher, seine Angaben auf dem elektronischen Wege zu übermitteln. Zwar änderte sich die Abgabeform, die Komplexität einer Steuererklärung blieb allerdings bestehen. Das liegt vor allem an den zahlreichen ELSTER-Formularen. Welche es gibt und was sie bedeuten, klären wir jetzt.

Für wen sind die Formulare?

Nicht jedes Formular muss auch von jedem Steuerzahler genutzt werden. So richten sich einige beispielsweise nur an Arbeitnehmer, andere wiederum sind nur für Selbstständige gedacht. Derzeit gibt es 25 Formulare und Anlagen, die für die Steuererklärung relevant sind.

Diese können eingeteilt werden in:

  • Steuerformulare für alle Steuerzahler
  • Steuerformulare für Arbeitnehmer
  • Steuerformulare für Selbstständige und Gewerbetreibende
  • Steuerformulare für Eltern
  • Steuerformulare für Rentner
  • Steuerformulare für Vermieter
  • weitere Steuerformulare

Steuerformulare für alle

  • Einkommensteuer-Mantelbogen - ESt 1A: fragt u. a. die Personalien, die Art der Einkünfte, mögliche Sonderausgaben sowie sonstige Belastungen ab
  • Anlage AV - Altersvorsorgebeiträge als Sonderausgaben nach § 10a EStG: behandelt Altersvorsorgebeiträge, die der Steuerpflichtige im Rahmen einer freiwilligen Altersvorsorge gezahlt hat, sie ist für Riester-Sparer gedacht
  • Anlage KAP - Einkünfte aus Kapitalvermögen: hier werden Einkünfte verzeichnet, die als Gewinne aus der Nutzung von Kapital entstanden sind (Zinsen, Dividenden und Co.)
  • Anlage Vorsorgeaufwand - Angaben zu Vorsorgeaufwendungen und zu Altersvorsorgebeiträgen: hier werden Beiträge zur gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung eingetragen sowie Angaben zu einer Erwerbs- oder Berufsunfähigkeitsversicherung und weiteren Versicherungen wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung

Steuerformulare für Arbeitnehmer

  • Anlage N - Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit: sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die nicht selbsttändig sind, müssen die Anlage N abgeben; hier werden Arbeitslohn und Werbungskosten festgehalten
  • Anlage N-AUS – Ausländische Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit: für Arbeitnehmer, die ihre regelmäßigen Einkünfte aus dem Ausland beziehen, jedoch der beschränkten oder unbeschränkten deutschen Steuerpflicht unterliegen
Keine Steuertipps mehr verpassen

Steuerformulare für Selbstständige und Gewerbetreibende

  • Anlage EÜR: Anlage Einkommen-Überschuss-Rechnung muss abgegeben werden, wenn Arbeitstätige nicht zu denjenigen Unternehmern gehören, die bilanzieren; Anlage kann nur online übermittelt werden
  • Anlage EÜR - Anlageverzeichnis: hiermit wird ein Verzeichnis der Anlagegüter abgegeben (Laptop, Fahrzeug etc.); ausschließlich elektronisch übermittelbar
  • Anlage EÜR - Ermittlung der nicht abziehbaren Schuldzinsen: Ermittlung der Überentnahmen (abziehbare Schuldzinsen, die nicht mit einer Investition zusammenhängen)
  • Anlage G - Einkünfte aus Gewerbebetrieb: hier werden erwirtschaftete Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb festgehalten
  • Anlage S - Einkünfte aus selbstständiger Arbeit: muss ausgefüllt werden, wenn jemand freiberuflich tätig war oder jemand an einer freiberuflich tätigen Personengesellschaft beteiligt ist

Steuerformulare für Eltern

  • Anlage Kind: Ausgaben, die mit der Kindererziehung zusammenhängen, können steuerlich geltend gemacht werden, hierzu gehören zum Beispiel Betreuungs- oder Ausbildungskosten

Steuerformulare für Rentner

  • Anlage R - Renten und andere Leistungen: Anlage ist auszufüllen, wenn im Veranlagungsjahr eine oder mehrere Rente(n) bezogen wurden; gilt nicht für Renten im Zusammenhang mit Übertragung von Vermögen bei vorweggenommener Erbfolge und Betriebsrenten bzw. Pensionen

Steuerformulare für Vermieter

  • Anlage V - Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung: Anlage muss ausgefüllt werden, wenn Einkünfte aus Vermietung oder Verpachtung von Grundbesitz, Haus, Wohnung, Eigentumswohnung etc. erzielt wurden

Weitere Steuerformulare

  • Einkommensteuer-Mantelbogen für beschränkt Steuerpflichtige – ESt 1C
  • Vereinfachte Einkommensteuererklärung – ESt 1V
  • Anlage AUS – Ausländische Einkünfte und Steuern
  • Anlage FW – Förderung des Wohneigentums
  • Anlage L – Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft
  • Anlage SO – Sonstige Einkünfte
  • Anlage Unterhalt – Unterhaltsleistungen an bedürftige Personen
  • Anlage U – Unterhaltsleistungen an den geschiedenen Ehegatten / Lebenspartner
  • Anlage Weinbau
  • Anlage zur Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns (§ 34 a EStG)
  • Anlage Zinsschranke
Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!