Was sind direkte und was sind indirekte Steuern?

Einkommensteuertarif, Quellensteuer, Lohnsteuer, Verlustvortrag, Betriebsausgaben und latente Steuern - nur die Wenigsten können jeden einzelnen Begriff erklären. Vor allem bei Steuerlaien sträuben sich oft die Haare, wenn sie sich das erste Mal mit dem Thema befassen.

Dabei verbirgt sich hinter den Fachtermini meistens ein einfacher Sachverhalt. Wer das Prinzip Steuern einmal verstanden hat, kann seine Steuererklärung heutzutage schon im Handumdrehen online erstellen, anschließend an das zuständige Finanzamt übermitteln und sich wenige Wochen später über einen Geldsegen freuen.

Damit das auch für dich gilt, klären wir in diesem Beitrag die Begriffe direkte und indirekte Steuern. Was verbirgt sich dahinter und wer muss sie zahlen? Wir werfen einen Blick auf das Thema und erklären anhand von Beispielen, was direkte und indirekte Steuern sind.

Banner Erstattung 974

Unterscheidung zwischen direkten und indirekten Steuern

In Deutschland werden die verschiedenen Steuerarten nach ihrer Erhebungsart unterschieden. Um die Arten voneinander abgrenzen zu können, muss ein Blick auf den Steuerschuldner und auf den Steuerträger geworfen werden.

  • Steuerschuldner: schuldet dem Staat laut Gesetz Steuern und ist direkt zur Zahlung verpflichtet
  • Steuerträger: trägt die Steuerlast, unabhängig davon, wer die Steuer tatsächlich zahlt

Verhältnis des Steuerschuldners zum Steuerträger ist entscheidend

Ob letztendlich eine Steuer direkt oder indirekt ist, hängt hauptsächlich davon ab, wie das Verhältnis des Steuerschuldners zum Steuerträger ist.

Typisch für eine direkte Steuer ist, dass der Steuerschuldner und der Steuerträger identisch sind. Steuerpflichtige führen direkte Steuern selbst an den Staat ab, indem sie die Abgaben an das jeweilige Finanzamt zahlen. Um verschiedene Personen handelt es sich bei einer indirekten Steuer. Der Steuerträger zahlt die Steuer an den Steuerschuldner, der sie wiederum an den Staat abführt.

Hinweis: Bei indirekten Steuern können mehrere Steuerschuldner gegenüber einem Steuerträger auftreten, die dem Staat jeweils einen Teil einer Steuer schulden.

Beispiele für direkte Steuern

  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Grundsteuer
  • Kfz-Steuer
  • Kirchensteuer
  • Erbschaftsteuer

Beispiele für indirekte Steuern

  • Umsatzsteuer
  • Tabaksteuer
  • Stromsteuer
  • Mineralölsteuer
  • allgemein Verbrauchsteuern

Der Schutz deiner Daten liegt uns am Herzen - wenn du weiterhin unsere Website verwendest, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.